Sportschießen

Die lange Tradition des Schießsports wird nicht zuletzt dadurch dokumentiert, dass das Schießen seit 1896 olympische Disziplin ist. Geschichtlich begann es nach der Erfindung des Schießpulvers im 15. Jahrhundert mit Vorderladern. Im 19. Jahrhundert entwickelten sich dann die Hinterlader, die als Vorgänger der modernen Schusswaffen gelten.Heutzutage hat es der Schießsport nicht leicht, er wird von vielen mißverstanden. Schießen wird immer wieder mit Militarismus, Gewalt etc. in Zusammenhang gebracht. Aber gerade das ist der Schießsport nicht. Schießen als Sport erfordert viel Ausdauer, Konzentration und Disziplin, eine gute Reaktion und vor allem ein „ruhiges Händchen“. Der Sportschütze muß sein Sportgerät und sich selbst immer voll unter Kontrolle haben, um im richtigen Moment abziehen zu können. Und eben dies ist die große Schwierigkeit und der Reiz beim Sportschießen. Dabei kann ihm schon ein Fehlstart den Sieg kosten, denn den missglückten „Start“ zu wiederholen ist ihm, im Gegensatz zum Läufer, nicht gestattet.julia-mit-softair